News
Erschienen: „Jura geht auch anders!“ (2. Aufl.)

Erschienen: „Jura geht auch anders!“ (2. Aufl.)

© David Erhardt

In diesem Monat ist die zweite Auflage von „Jura geht auch anders!“ erschienen. Das im Beck-Verlag erschienene Buch hat 157 Seiten und ist unter der ISBN 978-3-406-78043-1 auffindbar.

Das Buch soll Jura-Einsteigern und fortgeschrittenen Studierenden als Leitfaden für ein erfolgreiches und zusätzlich auch gelassenes Jurastudium dienen. Dabei geht es zum einen darum, wie man durch gute Planung das Beste aus der Studienzeit herausholen und gleichzeitig Stress und Leistungsdruck verringern kann. Zum anderen zeigen Specht, Bleckat und Jacobs, dass man auch ohne „Vollbefriedigend“ erfolgreich auf dem Rechtsmarkt durchstarten kann. Das Buch soll Studierenden außerdem den Blick sowohl für die klassischen als auch für neue und unkonventionelle Karrierewege öffnen. Dazu haben die Autoren und die Autorin Expertinnen und Experten aus den verschiedensten juristischen Berufen zu ihrem Werdegang und ihren Tipps für ein erfolgreiches Jurastudium befragt. Für die zweite Auflage konnten als Interviewpartnerinnen gewonnen werden: Die Lehrstuhlinhaberin an der Uni Münster für Internationales Öffentliches Recht und Internationalen Menschenrechtsschutz Prof. Dr. Nora Markard, die Großkanzleipartnerin Dr. Alexa Ningelgen und die breaking.through Gründerin Dr. Nadja Harraschain.

„Jura geht auch anders!“ soll Studierenden helfen, Vorurteile und Ängste in Bezug auf das Studium abzubauen und sie dazu ermutigen, mit Freude ihren Weg im Jurastudium und danach zu gehen.

Die Autorin und Autoren:

Dr. Alexander Bleckat ist ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Immaterialgüterrecht und IT-Recht und hat vor kurzem seine Promotion im Urheberrecht erfolgreich abgeschlossen. Er ist inzwischen als Richter des Landes Niedersachsen tätig.

Florian Specht ist Rechtsanwalt und Gründer des Legal-Tech StartUps Pflegewächter. Außerdem ist er als Lehrbeauftragter der juristischen Fakultät im Rahmen des Schwerpunkts 8 tätig.

Madia Jacobs, LL.M. ist Absolventin des 25. EULISP Jahrgangs und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Rechtsinformatik. Sie promoviert bei Prof. Dr. Rademacher im Bereich der europäischen und deutschen Datenschutzgrundrechte.